Montag, 27. Dezember 2010

[BUCH, HÖRBUCH] ... Der Übergang ...


Bildunterschrift hinzufügen

Ein 6 Jahre junges Mädchen, wird von der überforderten und verzweifelten Mutter in dem Haus einer Nonne zurückgelassen. Die Mutter kann für die kleine Amy nicht sorgen und hofft ihr auf diese Art eine bessere Zukunft zu ermöglichen - was sie ihr indirekt damit antut kann sie noch nicht einmal ahnen.

Zur gleichen Zeit experimentiert die Armee mit einem Virus, das durch Zufall entdeckt wurde und die Menschheit unsterblich machen soll. Zunächst werden zu Tode Verurteilte angeheuert mit dem Versprechen, nach der Forschungsstudie die Todesstrafe in eine lebenlslange Haft umzuwandeln - doch bald merken die Forscher, dass sie ein Kind brauchen. Amy kommt ihnen wie gerufen, zurückgelassen und scheinbar ungeliebt. Doch kurz nachdem man das Mädchen infiziert passiert ein großes Unglück. Die anderen Infizierten, die sich in grün leuchtende Bestien verwandelt hatten brechen aus. Damit beginnt das Ende der Welt wie wir sie kennen... 

Knappe 100 Jahre später gibt es nur noch wenige Menschen, diese Leben in Lagern, die Nachts hell erleuchtet werden um die "Virals" fernzuhalten. Nur tagsüber können sie sich frei bewegen. Auf diesen kurzen Trips von nur wenigen Stunden kommen sie jedoch nicht weit und können keine weiteren Überlebenden finden. Doch schon bald müssen sie etwas unternehmen, denn die Stromspeicher wurden nicht für 100 Jahre gebaut und den Überlebenden bleiben somit nur noch wenige Monate, in denen sie eine Lösung finden müssen, denn sollte das Licht in der Nacht nicht mehr angehen, werden auch die letzten sterben...

Als das Hörbuch zu Ende war konnte ich es nicht fassen und war fest davon überzeugt, dass mir noch mindestens eine CD fehlt. Aber nein, es sollen 10 sein und ich habe alle 10 durch. Warum ist dann das Ende so eigenartig offen? So unbefriedigend. Fast wollte ich schon eine ziemlich fiese Rezi schreiben doch dann las ich eine Information, die mich wieder milde stimmte: Der Übergang soll der erste Teil einer Trilogie werden!
Das ist dann ein völlig anderes Gefühl. So kann ich es hinnehmen und das Buch sogar sehr gut bewerten. Denn es ist sehr sprachgewandt, durchdacht und gut konstruiert. Die Personen werden unglaublich gut und detailliert beschrieben wie auch ihre Gefühle. Die Welt erscheint düster und sehr bedrohlich. 

David Nathan liest sehr gut. Manchmal vor allem bei Frauemstimmen nicht so sehr betont aber man gewöhnt sich daran und da er sonst eine sehr angenehme Stimme hat, hört man ihm gerne zu :) 

Eins muss ich gestehen, und zwar dass ich mir "so einen Blödsinn" niemals als Film ansehen würde ;)  "Schon wieder irgendwelche blutsaugende Zombies, die hier auch noch grün leuchten" Aber als Buch ist es wirklich spannend, da die "Virals" nicht die Hauptcharaktere sind, obwohl sie das ganze Leben der Menschen bestimmen. Die Personen sind so echt, so detailliert beschrieben und so interessant, dass man auch grüne Vampire ( als Nebenchraktere ;)  in Kauf nimmt. Im einem Film könnte man all diese Charakterfeinheiten gar nicht so ausarbeiten. Damit will ich sagen, dass ich zwar kein großer Science Fiction Fan bin (weder in Film als auch in Buch Form)  und wohl auch nie sein werde aber sicher auch den zweiten und dritten Teil hören würde und werde :)

3 Kommentare:

Hallöchen!

Der Übergang...ja das Buch möchte ich auch mal irgendwann lesen. Das es eine Trio wird, habe ich auch schon gelesen. Aber derzeit hab ich für so einen Wälzer keine Zeit. (Sturz der Titanen hat schon knapp 1000 Seiten...) Aber auf meinem Wunschzettel ist der Übergang trotzdem.

Liebe Grüße
Jana

Hallo Jana,
ich denke als Buch wäre es mir auch zu viel. Aber als Hörbuch ist es völlig ok. Vor allem fahre ich täglich eine knappe Stunde (zur Uni und zurück) Dadurch habe ich einen erhöhten Hörbuchverbrauch :)

oh ja! das finde ich auch unbefriedigend, wenn man im vorraus nicht weiss, dass es mehrere teile hat.
LG

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!