Mittwoch, 22. Dezember 2010

[ADVENTSKALENDER] # XXII

Ihr Lieben, ein Buch ist noch immer da!!! Schaut jetzt kurz vor Weihnachten keiner mehr rein? Oder stimmt etwas mit meiner E-Mail Adresse nicht ?! In dem Fall könnt Ihr auch hier posten! Von was ich da rede, steht hier 

Heute gibt es kein Zitat, sondern ein ganz tolles Gedicht. Seit ich denken kann war es mein absolutes Lieblingsgedicht von .... das ist leicht, also von wem ?

Der Panther 

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

3 Kommentare:

Hi!
Also bei mir liegt es eher an dem Buch. Ich denke, dass die Frauengeschichten noch da sind, diese sind aber nicht wirklich mein bevorzugtes Genre. Daher habe ic mich mal zurückgehalten. Vielleicht geht es ja anderen genauso und daher meldet sich keiner.
Und as Gedicht ist von R.M.R.

Falls wir uns nicht mehr hören sollten, wünsche ich dir schon einmal ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Liebe Grüße
Charlene

das macht mich jedes mal beim lesen immer wieder ein bisschen traurig :(

Ja, ich finde es auch unheimlich traurig aber auch sehr schön...

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!