Mittwoch, 8. Dezember 2010

[ADVENTSKALENDER] # VIII

Liebe Leser, heute fällt das Zitat zu Gunsten eines persönlichen Beitrages aus. Ich bitte euch diesen Post einfach durchzulesen, denn je mehr Menschen begreifen um was es mir mit diesem Adventskalender geht desto mehr "Erdlinge" können ein normales und glückliches Leben führen.  Jeder von EUCH kann helfen. Denn es ist wirklich einfach!

Die Zeit vor und über Weihnachten ist in Deutschland eine typische Reisezeit. Und die Reiseziele führen die meisten in warme Länder, zu Stränden und in die Sonne. Ich nehme das Land Thailand jetzt als Beispiel, weil ich da aus Erfahrung sprechen kann, Fotos zeigen kann und weil es auchein  überaus beliebtes Reiseland ist.


In diesen Ländern gibt es viel mehr zu entdecken als nur Strand und Wasser. Wer Glück hat sieht vielleicht schon in Bangkok die ersten Elefanten, die durch die Straßen geführt werden. Sie werden nicht zum Vergnügen den Touristen vorgeführt sondern sollen Geld verdienen. Sie als "Farang" sollen einen bestimmten ( viel zu hohen Betrag ) zahlen um die Elefanten zu füttern. Doch dieses Geld hilft nicht - es schadet. Zumindest den Elefanten. Denn diese armen Kreaturen gehören dort nicht hin. Sie hausen unter Brücken an 20 cm kurzen Ketten. Von dem Geld was SIE spenden haben sie nichts.


Auch stehen an jeder Ecke Männer mit Affen in den Händen und machen Fotos mit Touristen. Auch das ist eine vermeidbare Tierquälerei. Auch diese Affen verdienen den ganzen Abend Geld um späer  in einem viel zu kleinen Käfig zu landen.


( Bild oben: Wie kann man ohne schlechtes Gewissen in diese traurigen Augen schauen?! )

 In Koh Samui gibt es noch weit Schlimmeres: "The Monkey Theatre" nennt sich dieses Gefängnis in dem Affen 3 x täglich auf Instrumenten spielen, Kleider tragen und den Rest des Tages in Einzelhaft verbringen. Die armen Kreaturen, die uns Menschen nicht unähnlich sind, leben in tristen Betonkäfigen von keinem halben Quadratmeter Größe. Viele auch noch angekettet. Doch was weit schlimmer ist, ist die Tatsache, dass Sie kein Wasser haben. Ab und an kommt eine Frau mit einer Gießkanne und leert ihnen ein wenig in den Mund. Doch VIEL ZU SELTEN!!! VIEL ZU WENIG!!! Denn es herrschen Temperaturen von über 35° C!
Die Tiere entwickeln Verhaltensstörungen, vor allem die älteren sieht man nur noch in ihren Käfigen vor sich hin schaukeln. Käfigwahnsinn nennt man das bei Tieren, bei Menschen Hospitalismus. Diese Störung entwickelt sich bei Isolation, mangelnder Fürsorge, liebloser Behandlung und Mangel an Bewegung. Doch all das wäre nicht nötig würden vernünftige Menschen diese Show meiden! Muss man sich musizierende Affen anschauen? Brauchen Sie wirklich ein Foto mit Adler in der Hand? Wozu?
( Bild oben rechts: Täglich kamen wir vorbei um den Affen etwas zu trinken zu geben, und sie tranken wie wild! Wir haben auch versucht diese zu befreien aber es war uns leider nicht möglich ) 


Als weiteres Beispiel nehme ich wieder mal die Elefanten. An jeder Ecke Thailands wird "Elefanten Trekking" angeboten. Doch haben sie schon mal gesehen wie diese Tiere aussehen? Wunden bedecken ihre Gesicher und den ganzen Rücken. Auch sie schaukeln hin und her, denn die meiste Zeit des Tages verbringen sie an einer 20 cm kurzen Kette!!!
( auf dem Bild rechts habe ich eine frische Wunde mit dem roten Pfeil markiert, diese wird den armen Tieren zunächst zugefügt und dann wieder desinfiziert, denn die Halter wissen, dass sie von diesen Elefanten leben!! Unten habe ich versucht die Länge der Kette zu markieren, diese beträgt kaum mehr als 20 - 30 cm )

Wenn SIE also in den Urlaub gehen, dann denken SIE bitte nicht nur an ihr eigenes Vergnügen sondern auch an das Leid, das von uns oft so beiläufig verursacht wird, und das nicht nötig wäre.



  (Bild unten: Der Elefant rechts zeigt deutliche Anzeichen von Hospitalismus / Käfigwahnsinn. Er schaukelt ununterbrochen...)
Thailand dient hierbei nur als Beispiel  - Überall leiden Tiere, auch bei uns. Der Zirkus ist nur ein Beispiel dafür! Wie krank ist es Tiere als Unterhaltung zu missbrauchen?! Ich rede nicht von Hunden, die vielleicht aus Spaß Stöckchen holen oder für uns "toten Hund" spielen, ich rede von Tigern, Löwen, Elefanten, Affen und vielen anderen wilden Tieren, die aus Spaß missbraucht werden!

0 Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!