Dienstag, 6. September 2011

[KINO] ... Final Destination 5 ...

Ich weiß liebe Leser,
Kinderbücher und Horrorfilme passen irgendwie nicht zusammen. Aber gute Horrorfilme sind meine Leidenschaft seit ich mit 7 zum ersten Mal Terminator gesehen (für mich war das Horror!!!) konnte ich nicht mehr damit aufhören...

So liebe Kinder, an dieser Stelle bitte ich alle unter 18 mal die Seite zu wechseln und vielleicht eher die Rezension zu "Konferenz der Tiere" zu lesen. Alle anderen dürfen weiterlesen!

Ich habe mich echt lange beherrscht, meine Kinobesuche schön verschwiegen und mich nur privat über die immer schlechter werdenden Saw- Teile aufgeregt. Aber verdammt, es ist mein Blog! Auch wenn ich hier über Bücher, darunter auch Kinder- und Jugendbücher schreibe möchte ich mir meine weiteren Leidenschaften wie Kinobesuche und Reisen nicht mehr verbieten lassen, meine Finger kribbeln richtig und möchten darüber schreiben, also tue ich es endlich!

Seit dem dritten Teil von Final Destination habe ich schreckliche Angst hinter einem Laster mit Baumstämmen zu fahren. Nun ist eine zweite Sorge hinzugekommen - werde ich wohl jemals wieder ruhig über eine Brücke fahren können? Die Filme haben es wirklich in sich! Während andere Horrorfilme - darunter auch Saw, was ich sehr bedauere - sich mit billigen Slasherszenen zufrieden geben, lassen sich die Macher von Final Destination immer wieder etwas Neues einfallen und das obwohl der Plot immer derselbe bleibt. Wie ist das möglich? Vermutlich nur deswegen weil man von diesem Film gar nicht anderes möchte als die altbekannte Version immer wieder neu ins Szene gesetzt zu sehen. Denn es gibt so viele Arten ums Leben zu kommen, dass man nach dem Abspann erleichtert aufsteht und denkt: "Wow, es ist wohl ein Wunder dass ich noch lebe"

Nun aber zum Kinofilm. Dieser beginnt wie gewohnt mit einer Vision - ein junger Mann sieht die Brücke unter seinem Reisebus zusammenbrechen und seine Freunde und Arbeitskollegen einen nach dem anderen auf grausame Art sterben. Dieses ungute Gefühl nach dem Aufwachen bringt ihn dazu seine Exfreundin, die er natürlich noch immer liebt aus dem Bus zu zerren und in Sicherheit zu bringen. Dadurch laufen die anderen ebenfalls mit und bleiben so verschont - wer die Teile kennt weiß jedoch, dass der Tod sich nur ungerne veräppeln lässt und sich auf die Jagd macht. ( Für die Unwissenden am Rande: "Der Tod" erscheint natürlich nicht als der Sensenmann in Person, nein, er spielt einfach unsichtbar seine Karten aus und bringt den Zufall ins Spiel ;)

Ich möchte nicht zu viel verraten aber eins ist sicher, während mich bei Teil 4 die zu sehr strukturierten und oft schon dermaßen übertrieben angeordneten Gegenstände, die kurz vor dem "Unfall" gezeigt wurden, genervt hatten weil sie einfach keinen Überraschungseffekt hinterließen, war es diesmal besser gelöst. Es wird alles gezeigt was einem gefährlich werden kann und am Ende kommt es dann doch ganz anders als man denkt und das noch mit Sarkasmus!!  Mag sein, dass manche Unfälle nicht nur schwer vorstellbar sondern auch noch übertrieben und teils "zu blutig" sind - für mich war der Psychoterror schon mehr als genug, auf das Blut hätte ich da an der einen oder anderen Stelle ganz verzichtet.

Toll auch das Ende, nein nicht einfach nur toll - es ist ein genialer Abschluss! Ich frage mich nur, ob es nun wirklich der letzte Teil war...

Und nun fällt mir zu dem Thema noch etwas ein: Könnt Ihr Euch noch an den Air France Absturz erinnern? Ich habe danach in den Nachrichten von einem Ehepaar gelesen, das den Flug, bei dem alle 228 Passagiere ums Leben kamen, verpasst hatte und nur wenige Tage später einen Autounfall hatte...hier könnte ihr es nachlsen: KLICK!

Was haltet Ihr von solchen Zufällen? Wie fühlt Ihr Euch nach solchen Filmen? Und was haletet Ihr allgemein von diesem Post? Sollte ich Themen wie diese lieber weglassen??? Ich freue mich über Eure Meinungen!! 

3 Kommentare:

also, ich hab seit final destination 1 angst in ein flugzeug zu steigen ;) ich muss aber sagen, das ich teil 5 am schlechtesten bisher fand, auch, das ende hat mich nicht überzeugen können, weil es meiner meinung nach einen logikfehler enthält, unterhalten hat mich der film trotzdem und wenn es einen 6 oder 20 teil gibt schaue ich bestimmt immer noch zu xD

p.s schreib ruhig öfters über filme, finde ich ne tolle idee :)

Logikfehler? Meinst du damit die Reihenfolge oder etwas anderes? Mir sind einige Fehler bei den Unfällen aufgefallen aber sonst...vielleicht habe ich nicht alles verstanden weil ich den Film auf Englisch gesehen habe :) würde mich freuen wenn du mir auf die Sprünge hilfst :)

Ich fand Teil 4 um einiges schlechter...ist wohl Geschmackssache :) Klar kommt der jetzige Film nicht an die erste Teile heran. Aber immerhin kann man ihn doch immer weiter sehen im Gegensatz zu Saw, der wirklich nicht mehr zu ertragen ist :/

Ein toller Artikel!^^
Final Destination gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Ich habe mir gerade erst Teil 1-3 auf Blu-Ray gekauft, obwohl sie schon auf DVD hatte. xD
Die Filme sind immer so schön makaber, davon kann ich nicht genug bekommen. Teil 4 hat mir persönlich gar nicht gefallen. Ist auch der einzige Teil, den ich nicht auf DVD habe. Irgendwie hat man sich zu sehr auf die 3D-Effekte konzentriert. Die Story und die Charaktere wurden zu sehr ignoriert. Teil 5 habe ich noch nicht gesehen, ich warte bis er auf Blu-Ray erscheint. Ich gehe nicht gern in 3D-Kinofilme. Naja, aber so währt die Vorfreude länger!^^

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!