Donnerstag, 25. August 2011

[FOTOGRAFIE, BUCH] ...mehr als nur Fotos ...

Möchtest du auch solche Bilder "machen" können? Ich schreibe bewusst "machen", denn "schießen" kann man sie schwer :)

Bereits vor vielen, vielen Jahren sah ich die ersten HDR Fotos auf Titelblättern vieler Foto Magazine und ich wollte von da an nichts anderes als genau solche Fotos selber schießen. Unzählige Magazine habe ich zu diesem Thema gekauft und verschlungen und die Beschreibung zu HDR Fotografie war jedes Mal so simpel, dass ich dachte es wäre ein Kinderspiel. Doch nach hunderten unter- und überbelichteten Bildern gab ich das ganze dann doch auf. Meine Fotos wurden nur minimal besser, kontrastreicher aber niemals so malerisch und einmalig wie die in den Magazinen. Und auch immer bessere Programme gaben mir nicht das was ich wollte...

...jetzt weiß ich auch warum... Denn 5 bebilderte Seiten in einem Magazin und ein bisschen Text dazwischen können einem nicht einmal den Begriff "HDR" erklären geschweige denn die Techniken! Und je ein unter- ein über- und ein normalbelichtetes Bild reichen noch lange nicht um daraus ein tolles HDR Foto zu basteln. Da muss ein richtiges Buch her und das habe ich nun endlich gefunden:

  HDR Fotografie 


Autor: Fructuoso Navarro
Verlag: Addison - Wesley 
Seiten: 410 + DVD
Preis: 39,80 Euro




gesponsort von: 


Dieses Buch ist in 7 Kapitel eingeteilt und nach jedem Kapitel wird ein HDR Künstler mit Bildern und Kurzbiografie vorgestellt. Die Idee finde ich toll, denn jeder Mensch hat seine eigene Sichtweise auf die Welt und nirgends werden diese Unterschiede deutlicher als in der Malerei und HDR Fotografie!

Kapitel 1 beschäftigt sich mit Grundlagen und der Autor verspricht, dass sich nach der Lektüre viele technische Fragen rund um HDR von ganze alleine beantworten. Es geht hier um Licht, Kontrast, Tonwerte, Belichtungswerte, ISO - Werte und vieles mehr. Immer wieder  (manchmal mehrmals pro Kapitel!!) findet man  noch eine kurze Zusammenfassung, so ähnlich wie in einem Lehrbuch! So kann man anhand der Stichworte in der Zusammenfassung sein Wissen überprüfen :)

In Kapitel 2  werden die Grundlagen aus dem ersten Kapitel vertieft. Es ist wirklich viel, viel schwieriger zu verstehen und vor allem sehr technik- und theorielastig. Mir fiel es sehr schwer sich da durchzuarbeiten, vielem musste ich mehrmals lesen und manches habe ich auch gar nicht verstanden. Oft habe ich mich dabei gefragt ob das alles Tatsächlich nötig ist...


In Kapitel 3 geht es um die Motivwahl. Denn es gibt Situationen die mehr oder weniger für HDR Fotografie geeignet sind. Hier lernt man Motive zu analysieren und Histogramme zu verstehen (bis dato habe ich mich jedes Mal gefragt wozu das Histogramm überhaupt gut sein soll ;)

Erst ab Kapitel 4 gehts richtig los. Zunächst einmal wird die Frage geklärt welche Kamera für HDR geeignet ist und welche nicht und dann wird anhand von vielen Fotos erklärt was man auf seiner Kamera einstellen sollte und worauf man achten muss (Blende, Verschlusszeit, ISO-Empfindlichkeit ...)

Nach der Lektüre von Kapitel 4 haben sie dann ein paar Fotos geschossen. Doch diese sind bisher noch Einzelfotos. Deswegen geht es in Kapitel 5 um die Grundlagen der Bildbearbeitung.

Auch in Kapitel 6 geht es um die Bildbearbeitung jedoch viel detaillierter. In diesem Kapitel werden 5 wichtige HDR Bearbeitungsprogramme vorgestellt und die Bearbeitung mit Hilfe dieser Programme aufgezeigt. Darunter: Photoshop CS5, Photomatix Pro 4, FDRTools, Pseudo HDR und Nik HDR Efex Pro.Das ist wohl auch das umfassendste Kapitel von allen...



Kapitel 7 soll die Inspiration wecken und zeigt die unterschiedlichsten Motive und den Weg von einem gewöhnlichem Foto zu einem HDR Kunstwerk

Dieses Buch ist ein echter Brocken. Keine leichte Kost, wie sie so viele Foto - Magazine mit ihren Lockbeschreibungen versprechen. Ich fand es teilweise richtig anstrengend da es doch sehr theorielastig ist aber ich bin der Meinung, dass man ein Handwerk verstehen muss um es perfekt ausführen zu können. Und so muss man sich mit dem Buch richtig auseinandersetzen um richtig gute HDR Fotos zu erzielen. Manche Kapitel werde ich sicherlich noch ein oder gar zwei Mal lesen müssen, denn vieles ist mir noch immer nicht ganz klar geworden zum Teil liegt es vielleicht auch an der ein wenig holprigen Übersetzung. Ich musste den einen oder anderen Satz mehrmals lesen um überhaupt zu verstehen, was er ausdrücken soll.

Die DVD bietet das eine oder andere Tool als Probeversion und viele Beispielbilder, für die es mich Buch keinen Platz gab.

Fazit: 
Wer HDR erlernen möchte, der kommt nicht an der trockenen Theorie vorbei. Aber die wunderschönen Bilder im Buch und auf der DVD helfen einem dabei die schweren Kapitel zu bewältigen und bringen einem von Seite zu Seite dem Traum gute HDR Fotos zu machen näher! Besonders praktisch fand ich die Kapitel zum Thema Bildbearbeitung, denn die Schritt für Schritt Anleitungen sind wirklich sinnvoll und endlich mal total praktisch :)

alle hier gezeigten Bildern habe ich von dem Buch abfotografiert. Sie dürfen auf keinen Fall kopiert und anderweitig verwendet werden, da sie dem Copyright des jeweiligen Künstlers unterliegen!!!

3 Kommentare:

Hay du!

du hast dich für mein Gewinnspiel eingetragen. Leider fehlt mir noch die E-Mail von dir, mit deiner Adresse und dem Kommentar. Wäre nett, wenn du das noch nachreichen würdest, damit du auch in den Lostopf wandern darsft ;)

LG
Jen

auch mich hat vor Jahren die HDR Fotografie immer wieder fasziniert ... leider habe ich bis vor kurzen noch kein vernönftiges HDR foto selbst gemacht . Bis vor kurzen ...
seit gewisse Zeit meine versuche in HDR bearbeitung verfielfacht und die ergebnisse von mall zu mall immer besser sind .
Solche Buch hätte dabei bestimmt geholfen muss ich sehen . Vieleicht werde mir den besorgen müssen :-)

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!