Mittwoch, 23. November 2011

[VERGLEICH] ... Unrecht getan ...

Ich musste gerade meine Meinung und somit auch die Benotung von Ruht das Licht aufwerten, denn nachdem ich jetzt seit fast einer Woche versuche Maddie Freeman zu hören und jedes Mal dabei einschlafe, wird mir schmerzhaft bewusst, dass ich Ruht das Licht Unrecht tue. Denn mal abgesehen davon, ob der Roman einen tieferen Sinn hat oder nicht, wird man von Maggie Stiefvater unterhalten - und das will ein Unterhaltungsbuch ja erreichen! Es will mich nicht bilden, belehren oder einen besseren Menschen aus mir machen. Immerhin ist Stiefvaters Buch einigermaßen verstrickt und nicht zu durchscheinend aufgebaut, so dass die Spannung bis zum Ende gehalten wird.

Bei Maddie Freeman ist es etwas völlig anderes. Der Plot ist so geradlinig und hat dermaßen wenig Pfiff, dass man nach den ersten 20 Seiten weiß, wie sich die Story entwickelt und was als nächstes kommt...sogar das Ende kenne ich bereits und ich befinde mich noch nicht einmal in der Mitte :( LANGWEILIG fällt mir dazu nur ein!! 



6 Kommentare:

Oh ja, recht hast du. Maddie hat mich da auch sehr enttäuscht.

gut, dass ich nicht alleine bin :) vor allem macht mich diese verquere Weltsicht total fertig. Wie kann es Sauerstoff ohne Bäume geben? Ich habe ein wenig Angst, dass junge Leser daraus lernen, dass Bäume dafür da sind um uns Rohstoffe zum Heizen und für die Möbel zu liefern!! Hat sich die Autorin überhaupt etwas beim Schreiben gedacht, außer schnell an Geld zu kommen?! was soll...ich bin ja grade bei der Hälfte...mal sehen wie sich das noch entwickelt...

Maddie wollte ich doch unbedingt lesen. :( Na ja, ich muss wohl meine eigene Meinung bilden, ist immer am besten. :D

Liebe Grüße
Elle

ja, ich möchte es dir doch nicht verbieten! Verglichen jedoch mit allen anderen Jugendbüchern, die ich bisher gelesen habe, ist Maddie aber doch der schwächste Roman! Aber wie du sagst: Geschmäcker sind ja verschieden und du sollst dir ruhig deine eigene Meinung dazu bilden!! :)

ich habe jar of heats erst kürzlich zuerst im radio gehört, und nachträglich herausgefunden, dass ich es bereits aus der serie "glee" kannte. normalerweise finde ich viele lieder aus der serie sehr toll, aber die version scheint mir nicht so besonders aufgefallen zu sein (schlecht finde ich sie dennoch nicht). es ist mit sicherheit die stimme von christina perri, die das lied so besonders macht :)
ich finde es auch schade, dass der song hier recht unbekannt ist, aber seit meiner "entdeckung" habe ich ihn das ein oder andere mal im radio gehört. vielleicht wird sie hier ja mehr bekannt durch ihren song auf dem neuen twilight/breaking dawn soundtrack.

Hey :)
Toller Blog!
Bin gleich mal Leserin geworden. :D
Schau doch auch mal bei mir vorbei: www.binzis-buecher.blogspot.com
LG <3

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!