Montag, 17. Oktober 2011

[HINTERGRUND / REZENSION ] ... catching fire ...

Von meiner kombinierten  Lese - Hörmethode habe ich Euch ja bereits erzählt, und auch die Cover der englischen und deutschen Ausgaben verglichen. Nun sollte ich aber auch die limitierte Auflage erwähnen, denn diese ist nun ganz in schwarz gehalten mit goldenen Lettern. Das einzige was an die "normalen" deutschen Bänder erinnert ist die Schrift von 'Panem' und die gleichen Farben der Blätter auf den Buchrücken. Ich finde die weniger auffälligen Ausgabe viel schöner, da schlichter. Sieht nicht so sehr nach "Jugendbuch" aus ;) Außerdem haben die Bücher nun auch einen Schuber bekommen, der genau wie die Bücher schwarz ist und die goldene Schrift trägt. Zum Papier kann ich leider nichts sagen, da ich mich noch nicht getraut habe die Folie zu entfernen ;) ich bin eben eine Sammlerin ....auch zu den Auflagenzahlen schweigt sich der Verlag aus und antwortet auch nicht auf meine Mails. Da kommt leicht der Verdacht auf, dass die "stark limitierte Auflage" nichts weiter als eine Werbemethode ist, und die Bücher so lange gedurckt werden bis die Nachfrage gedeckt ist. Was haltet Ihr davon? Ich werde der Sache aber noch auf den Grund gehen...

Inhalt von Gefährliche Liebe bzw. Catching Fire:
Die siebzehnjährige Katniss hat die grausamen Hungerspiele überlebt, zusammen mit ihrem Freund Peeta. Das bedeutet ein eigenes Haus in ihrem Heimatdistrikt 12, außerdem genug zu essen für ihre Familien. Aber all das kann Kat nur kurz genießen: Sie muss als Siegerin öffentlich für das verhasste Kapitol posieren und weiter mit Peeta das Liebespaar spielen. Auf der Tour der Sieger durch die unterjochten Distrikte werden die beide Zeugen von brutaler Gewalt, aber sie entdecken auch Anzeichen für einen Aufstand. Und dann schlägt das Kapitol mit voller Wucht zu: Um jeden Widerstand zu brechen, werden die Teilnehmer der diesjährigen Hungerspiele aus den Reihen aller früheren Sieger ausgelost – und Kat und Peeta müssen zurück in die Arena. Gegen zweiundzwanzig erfahrene Kämpfer treten sie an, aber mit gegenteiligen Zielen: Während Peeta Kat schützen will, wird Kat diesmal alles tun, damit Peeta überlebt. Allerdings haben sie beide keine Ahnung davon, was inzwischen hinter den Kulissen geschieht ... 
Meine Meinung:
Ich habe dieses Mal absichtlich den Buchinhalt von amazon.de übernommen weil dieser Inhalt irgendwie an mir vorbei gegangen zu sein scheint...ich habe wirklich die ganze Zeit damit gerechnet, dass es in dem zweiten Teil keine Hungerspiele geben wird, zumindest nicht für Katniss und Peeta. Und daher habe ich auch nicht mehr so viel von dem Buch erwartet.
Für mich persönlich war es eine unglaubliche Überraschung zu erfahren, dass die beiden noch einmal antreten müssen und ich denke der Verlag sollte nich unbedingt mit dieser Info so schnell rausrücken, denn für mich hatte dieser Überraschungseffekt sehr viel Positives! Warum wird auch im Klapptext oft schon so viel verraten?
Auf jeden Fall habe ich den Roman nun ganz anders erlebt und war froh darüber diese Gefühlsachterbahn noch einmal fahren zu dürfen. Wieder also die Arena, wieder muss man sich um die beiden Protagonisten sorgen, auch wenn man bereits weiß, dass sie es unbeschadet überleben (denn schließlich gibt es ja noch einen dritten Teil ;) Für mich ist der zweite Roman genau so spannend und gut wie der erste...daher würde ich mich lieber einem ganz anderen Thema widmen:
Hintergrund:
 Viele Rezensenten schreiben, dass sie bei dem Roman an das Buch oder den Film  "Battle Royale" erinnert werden (der übrigens in unserer Videothek bei den Filmen ab 18 steht --> direkt neben den Pornos ;) Da geht es um eine 9. Klasse, auf die statt einer Klassenfahrt ein Ausflug in die Hölle erwartet, denn als die Schüler plötzlich einschlafen und wieder erwachen, befinden sie sich auf einer Insel und tragen Halsbänder mit einem Sprengsatz. Ein Lehrer erklärt Ihnen die Regeln:
1. Man muss seinen Gegenüber töten.
2. Wer nicht tötet, wird getötet, denn am Ende gibt es nur einen Sieger.
3. Es werden Zonen ausgewählt, die für den Rest des Spieles zu verbotenen Zonen werden. Wer eine solche verbotene Zone betritt stirbt durch den Sprengsatz im Halsband.
4. Wer versucht die Insel zu verlassen stirbt durch den Sprengsatz im Halsband
5. Wenn 24 Stunden lang keiner stirbt, sterben alle noch lebenden durch den Sprengsatz im Halsband.
6. Jeder Schüler erhält eine Tasche mit Proviant und einer Waffe.
Klingt doch ähnlich nicht wahr? "Battle Royale" ist aber bereits seit über 10 Jahren auf dem Markt und daher kann man mit Sicherheit sagen, dass Suzanne Collins so etwas wie "Ideenraub" betrieben hat. Ich will es nicht als Plagiatie bezeichnen und möchte auch nicht schlecht über Sie und das Buch urteilen, denn wir alle sind gleich und holen uns die Inspiration von anderen. Selten kommt einer von ganz alleine auf etwas Geniales. Aber die Parallelen sind extrem. Nur, dass Suzanne Collins in ihrem Buch unvergessliche Persönlichkeiten und Liebesgeschichten eingeflochten hat. Und das ist der Punkt! Genau deswegen konnte sie mit ihren Büchern Erfolge feiern. "Battle Royale" mit seiner Gewalt und Brutalität ist zu Beginn beinahe untergegangen. Denn darin geht es nur um das Morden und Überleben, keine bleibenden Charaktere um die mach sich sorgt. Ich denke, nur als Film konnte diese Geschichte überhaupt bestehen - als Horrorfilm!
Aber, das ist noch nicht alles! Denn bei "Battle Royale" gibt es keine Fernsezuschauer, höchstens kurze und knappe Reportagen in der Zeitung. Da interessiert sich keiner für das Gemetzel. Hatte Collins doch eine eigene, geniale Idee? Wohl kaum, denn bereits in den Achzigern kam unter dem Pseudonym "Richard Bachmann" das Buch "Running Man" heraus. Kein geringerer als Stephen King hat es geschrieben. Später wurde der Roman mit Arnold Schwarzenegger verfilmt. Und worum geht es darin?
 
Um ein Spiel, das doch ein wenig an Tribute von Panem erinnert. Der Film und das Buch spielen in einer nicht all zu fernen Zukunft (Im Buch glaube ich das Jahr 2025 im Film  2019) Wie in Panem wird das Volk von einem totalitären Regime beherrscht und die Zuschauer können das Blutige Spiel über den Fernseher verfolgen. Weiter möchte ich mich nicht vertiefen, denn Buch und Film sind ziemlich unterschiedlich aufgebaut und es hätte keinen Sinn beides zu erzählen.
Und warum schreibe ich das alles? Zum einen um zu zeigen, dass die Panem Bücher aus verschiedenen bereits da gewesenen Ideen bestehen und zum Anderen, um den Erwachsenen unter den Lesern ein paar Alternativen aufzuzeigen. Vielleicht habt Ihr ja Lust etwas Ähnliches zu lesen?! Ich habe "Running Man" sehr gemocht und das Buch ist glaube ich grade wieder unter dem Titel "Menschenjagt" erschienen und ist wirklich lesenswert! Da der Film einen ganz anderen Weg nimmt, könnte dieser natürlich auch mal in Betracht gezogen werden :) 
Und nun wieder zurück zu "Catching Fire" oder "Gefährliche Liebe" --> was für ein schrecklicher Titel das doch ist!!! Müsste der so ktischig werden?
Fazit:
Ich habe das Buch wie bereits Teil eins förmlich verschlungen und es genau so toll gefunden. Nur ein paar Kleinigkeiten haben mich hier und da gestört. Wie kann Katniss zum Beispiel so friedliebend sein, und dann ohne mit der Wimper zu zucken töten? Ich hätte Ihr eigentlich mehr zugtraut! Trotzdem bekommt Teil 2 von mir 5 Sterne :) 

9 Kommentare:

danke für deine tolle rezension des 2. buchs! sehe ich genauso alles, nur glaube ich, dass battle royale aus einem wichtigen (und sehr einfachen) grund nicht so sehr in unserem gedächtnis blieb, was die charaktere betrifft: allein schon, weil sie komplizierte japanische namen haben. eine liebesgeschichte findet nämlich dennoch statt und man fiebert auch mit gewissen gruppen mit.
meinst du, dass der schuber mal mehr wert sein wird? so ein mist, meine buchrücken innen sind schon ein bisschen "gebrochen" vom lesen.

ich habe mal das Buch gelsen und auch den Film zu Battle Royale gesehen (ich glaube sogar 2 Teile ?! bin mir nicht mehr sicher...) klar habe ich auch ein wenig mitgefiebert...aber an eine Liebesgeschichte kann ich mich nicht erinnern...hm...vielleicht sollte ich noch einmal reinschauen...

so wie der Verlag sich verhält (ich habe bereits 2 Mails geschickt und keine Antwort erhalten) glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass die Bücher mal etwas Wert sein könnten...ich glaube eher dass es eine Werbemasche ist...aber mal sehen...vielleicht kommt ja noch eine Antwort vom Verlag...

wobei ich mir auch gerade unsicher bin, ob es eine liebesgeschichte war, ich glaub aber schon. denn dann am ende (will nicht spoilern) ist eine bildaufnahme, wo sie hand in hand gehen? wobei ich auch gerade nicht 100% sicher bin.

was werbung anbelangt, kann ich mir das auch vorstellen. sind halt auch günstiger als alle 3 einzeln.

hey,
also ich fand catching fire um längen besser als teil 1. wobei der auch prima war, aber catching fire hat das ganze dann doch nochmal getoppt. wahnsinn.
battle royale kann ich noch gar nicht, aber manchmal musste ich auch an running man denken, den ich mit 18 damal geradezu verschlungen habe...
ich denke, daß katniss nur äußerlich bereit scheint zum töten, sich innerlich jedoch windet wie ein wurm und das nur nicht an sich heranlässt, bzw. heranlassen kann.
katniss in der arena ist eine andere katniss als daheim. und mit jeder arena ändert sich katnis leider ein wenig mehr - traurig (aber wenigstens das ist einigermaßen reel).
ich bin unheimlich auf deine meinung zu mockingjay gespannt. ich persönlich war ja im ganzen etwas enttäuscht (aus ganz unterschiedlichen gründen), aber lass dich davon mal nicht beirren.
lg sandra

@sandra: ich lese das Buch gerade und ich weiß jetzt schon, dass es mich ein wenig enttäuschen wird...schon der Anfang gefällt mir ganz und gar nicht...aber mal sehen...es geht auch viel schleppender als zuvor...wobei das auch zum Teil daran liegt, dass ich noch immer kein Hörbuch von Audible zum Laufen gebracht habe...und ich will dieses Buch unbedingt auf Englisch hören! :)

@magnolia: ich kann mich an den Film kaum noch erinnern...und vom Buch ist mir nur diese Brutalität im Kopf hängen geblieben. Da wird auch das ekligste nicht verschwiegen...aber vielleicht magst du recht haben...vielleicht sollte ich den Film mal wieder ansehen, bevor ich Müll schreibe...

Zu Battle Royale: Ich kenn das Buch selbst nicht. Ich habe nur bis zu einem gewissen Band die Manga gelesen.
Soweit ich mich erinnere, ist wirklich die einzige (augenscheinlich dominante) Gemeinsamkeit, dass Jugendliche auf ein begrenztes Areal gesetzt werden, mit dem Ziel sich gegenseitig umzubringen.
Dass sich dann auch gewisse Verbindungen und Verbündungen ergeben - ich glaube, das ist recht logisch.
Deswegen - nehm ich an - ist die Assoziation (oberflächlich) zu Battle Royale gegeben. Aber die Geschichte an sich verläuft ja anders und basiert auch auf anderen... hm, Charakteren/Ereignissen/Begebenheiten/Welten.

Dein Artikel gefällt mir sehr gut. Das von "Battle Royale" wusste ich noch gar nicht . . . ich habe nur den Vergleich mit diversen Fernseshows gekannt.
Übrigens habe ich es endlich geschafft, die Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" zu schreiben . . . also wenn du noch Interesse hast . . .

(dein neues layout ist so so schön geworden!)

Hey,

Ich habe deinen Blog durch Zufall entdeckt und finde ihn richtig gut. Bin auch gleich mal Mitglied geworden :)

Es ist leider sehr schwer in der heutigen Zeit neue Ideen zu finden. Die meisten Geschichten sind schon einmal in irgendeiner Form gewesen, aber die Kunst besteht darin, die Geschichten so zu erzählen, dass sie die Leser nur noch mitreißen können. Ich bin auch fasziniert von Panem. (^.^)

LG Doreen

http://chaosbibliothek.blogspot.com/

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!