Sonntag, 3. April 2011

[OPAW] ... mal was wagen ...

Hallo Ihr Lieben,
heute wollte ich es mal wagen und mein eigenes Gedicht online stellen. Ich habe mein erstes Gedicht geschrieben als ich grade mal 11 war und seitdem eigentlich nie damit aufgehört...nur fand ich es ein wenig "uncool" und habe nie wirklich jemanden davon erzählt...

Ihr seid also - meinen Freund ausgenommen - somit die ersten Leser ;) Ich habe kein besonderes Gedicht gewählt sondern einfach mal eine Seite meiner Sammelmappe geöffnet..sonst würde ich mir nur ewig lang den Kopf zerbrechen welches nun gut genug sei... deswegen muss hier auch folgedes kommen:

Alle hier veröffentlichten Gedichte und gezeigten Fotos unterliegen meinem Copyright, es sei denn, ich habe sie anderweitig gekennzeichnet. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht kopiert, auf eigenen Webseiten oder in irgend einer anderen Form incl. Übersetzung in andere Sprachen verwendet oder verändert werden.
Wenn Ihr Interesse an einem meiner Texte oder Fotos habt, wendet Euch bitte an knischka at aol punkt com und ich melde mich umgehend.

Bei Texten, die ich mit Genehmigung fremder Autoren poste, gilt natürlich deren Copyright.

Nachts, 
wenn dein Atem meine Augen streift
und deine Wärme
meine Sorgen davonträgt
in die Dunkelheit, 
scheint die Welt 
so klein

Denn mein Leben ist efüllt 
bis an die Grenzen
des Mondes, 
wo deine Liebe erstrahlt
in der Reinheit 
der Ewigkeit. 
© Viktoria M. (1 Dezember 2006) 

1 Kommentare:

Ich mag die erste Strophe und auch die ersten 3 Zeilen der zweiten, sehr schön, du fängst die Emotionen wunderbar ein - dann wirds mir aber ein bisschen zu kitschig.
Trotzdem, wirklich schön.

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!