Donnerstag, 21. April 2011

[KINDERBUCH] ... Prinzessin Lillifee hat ein geheimnis ...


Prinzessin Lillifee hat ein Geheimnis, denn sie findet die zur Strafe in einer Flasche eingesperrte Fee Bella und versteckt sie daraufhin auf dem Dachboden um ihr das Zaubern beizubringen - was die kleine Fee bisher leider nicht kann. Bis zum Schmetterlingsball soll Bella richtig zaubern können - so lautet Lillifees Ziel. Das ist auch alles was die Geschichte her gibt.

Auch wenn Mia die  Lillifee Reihe mag, muss ich hier feststellen, dass es sich hierbei um eine sehr fragwürdige und in die irre führende Geschichte handelt. Was soll dieses Buch dem kleinen Leser vermitteln? Dass Perfektion das A und O sind?

Für mich das schwächste Lillifee Buch der Reihe. Für die kleinen Leser wird es wahrschneinlich aber genau so gut sein wie der erste Teil und auch die Bücher die hinterher kamen. Aber als Erwachsener stellt man auch völlig andere Ansrpüche an ein Buch wie z.B. : Was vermittelt die Geschichte? Was könnte das Kind daraus lernen? In diesem Teil, leider gar nichts ! !!

Auf der anderen Seite, könnte man die bekannten klassischen Märchen auch kritisch betrachten und hinterfragen. Nicht nur, dass die meisten gewalttätig sind - nein! Hinzu kommt auch noch, dass sie Werte vermitteln, die wir heutzutage eigentlich nicht vermitteln möchten. Wie gehen die meisten Märchen denn aus? Die armen werden reich. Die süßen Mädchen heiraten reiche Prinzen!

Unter solchen Aspekten betrachtet, kann man auch Lillifee nicht mehr als 1 Stern abziehen. Trotzdem bleibe ich dabei! Es ist das schwächste Buch der Lillifee Reihe! Auch wenn es von mir die 4 Sterne bekommt!

video

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!