Samstag, 23. April 2011

[NEUE BÜCHER] Mein Sübbchen # V


Hallo liebe Leser!!!
Ich habe schon lange nichts mehr über meinen SuB berichtet aber da ist doch schon einiges dazu gekommen...

Zunächst einmal möchte ich jedoch auf den Welttag des Buches und den Read-a-thon eingehen. Ich mache da natürlich so gut wie es geht mit aber meine Quote ist nicht so berauschend, dass es sich lohnen würde das hier zu posten!
Gestern Nacht habe ich grade mal eine Stunde gelesen und seit heute morgen insgesamt wohl nicht mehr als 3 Stunden! Wie gesagt - ein extra Post lohnt sich da nicht! Mein Ziel ist einfach mal heute "Die Freundin meines Sohnes" zu beenden, mehr möchte ich nicht vornehmen! Schließlich soll Lesen immer noch ein Hobby und Quelle der Entspannung sein! Auch war ich auf den Marathon überhaupt nicht vorbereitet, so dass ich gar nicht so frei lesen kann...
Aber ich habe mir fest vorgenommen in den nächsten Wochen / Monaten vielleicht einen eigenen, ganz privaten Read-a-thon zu veranstalten - dann wenn es mir gut passt!

Auch möchte ich hiermit auch die neuen Leser Herzlich Willkommen heißen! Es ist schön, Euch hier zu haben!!! Und das Gewinnspiel ist jetzt somit nur noch 7 Leser entfernt! Das müsste zu schaffen sein ;) Aber keine Sorge...ich mache das nicht unbedingt an den 100 Lesern fest! Es kommt schon bald!!!

Nun aber zu meinem SuB. Wo soll ich da am Besten anfangen?

1. Mein Buch ... 
                   - der Wünsche
                    - der Liebe 
                    - für das Leben! 

Die komplette Reihe habe ich nun! Ich liebe ja solche "Ausfüllbücher" und weil ich sie so toll finde, werde ich sicherlich mehr als nur eine Rezension dazu schreiben! Es wird sicherlich ein Special geben.

Da die Bücher ja nicht zum Lesen sind, kann ich auch gleich mehr dazu verraten und zwar gefällt mir ausnahmsweise nicht das "Original" also das erste Buch: "Mein Buch für das Leben" sondern die beiden anderen Bücher! Mehr dazu später mal!

2. Tribute von Panem - Flammender Zorn von Suzanne Collins

Dieses Buch habe ich zwar schon auf Englisch aber um die Reihe zu vervollständigen, habe ich es kurzerhand gekauft! Ich hoffen, dass ich bald zum Lesen komme! Eine Inhaltsangabe wird wohl dazu nicht nötig sein! Als Leseratten kennt Ihr das ja alle schon!!!

3. Marina von Carlos Ruiz Zafón 


"Wir alle haben im Dachgeschoss der Seele ein Geheimnis unter Verschluss. Das hier ist das meine." So beginnt Óscar Drai seine Erzählung. Der junge Held des Romans sehnt sich danach, am Leben Barcelonas teilzuhaben, und streift am liebsten durch die verwunschenen Villenviertel der Stadt. Eines Tages trifft er auf ein faszinierendes Mädchen. Sie heißt Marina, und sie wird sein Leben für immer verändern.
Gemeinsam werden die beiden in das düstere Geheimnis um den ehemals reichsten Mann Barcelonas gesogen. Schmerz und Trauer, Wut und Größenwahn reißen sie mit sich, eine höllische Verbindung von vernichtender Kraft. Aber auch Marina umgibt ein Geheimnis. Als Óscar schließlich dahinterkommt, ist es das jähe Ende seiner Jugend.
In Marina beschwört Carlos Ruiz Zafón erstmals sein unnachahmliches Barcelona herauf, eine Stadt voller Magie und Leidenschaft, und erzählt in unvergleichlicher Weise die dramatische Geschichte eines jungen Mannes, der um sein Glück und seine große Liebe kämpft. 
Ich bin schon total gespannt auf das Buch!!! Nachdem ich "das Spiel des Engels" gelesen habe, musste natürlich auch "Schatten des Windes" her, was leider noch immer in meinem Regal verstaubt! Mal sehen ob ich Marina und Schatten des Windes in einem Zug packe! 

4. Eine Frage der Höflichkeit von Amor Towles

auch dieses Buch klingt vielversprechend:

New York, Neujahr 1937: Die beiden Freundinnen Kate und Eve - zwei Provinzschönheiten, die die Welt erobern wollen - gabeln in einer Jazzkneipe den charmanten Tinker Grey auf. Er trägt Kaschmir und scheint Single zu sein - ein Sechser im Lotto. Eine turbulente Freundschaft à trois beginnt: Die beiden jungen Frauen weisen Tinker in die Geheimnisse des Schnorrens ein - wie gelangt man in die Radio City Music Hall, ohne Eintritt zu bezahlen? - und Tinker revanchiert sich, indem er sie in die feinsten Clubs der City ausführt. Eines ist klar: Die beiden wollen dazugehören in dieser Welt der schokobraunen Bentleys, der seidenen Etuikleider und des prickelnden Champagners. Erst als das beschwingte Dauerabenteuer jäh durch einen Unfall beendet wird, stellt sich für Kate die Frage, wer eigentlich in wen verliebt ist ... oder ob es für sie sogar viel mehr ist.

5. Die hellen Tage - Zsuzsa Bánk 


In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt.
Aber schon die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat einen unsichtbaren Sprung: Seris Vater starb kurz nach ihrer Geburt, und Ajas Vater, der als Trapezkünstler in einem Zirkus arbeitet, kommt nur einmal im Jahr zu Besuch. Karl, der gemeinsame Freund der Mädchen, hat seinen jüngeren Bruder verloren, der an einem hellblauen Frühlingstag in ein fremdes Auto gestiegen und nie wieder gekommen ist.
Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Strömungen und Untiefen ihrer Kindheit lotsen und die ihnen beibringen, keine Angst vor dem Leben haben zu müssen und sich in seine Mitte zu begeben.

Zu diesem Buch kam ich durch die Empfehlung meiner Buchhandlung. Wobei mich auch schon alleine der Titel und der Klapptext überzeugt hättenn und eigentlich wollte ich es als Hörbuch, aber das gibt es leider nicht :/

6. Die Karte meiner Träume - Reif Larsen 

Kann man ein Buch richtig lieb gewinnen? Ja, was für eine Frage bei dieser phantastischen Geschichte: es sind die Abenteuer des 12jährigen T.S. Spivet, der mit seinen seltsam unterschiedlichen Eltern auf einer Farm in Montana lebt. Schon lange arbeitet er für ein wissenschaftliches Institut in Washington, soll nun für seine Leistungen einen Preis erhalten. Nur: niemand weiß, dass Spivet 12 Jahre alt ist und Spivet steht vor der Frage, wie kommt er nach Washington?

Das Besondere an diesem Buch sind die Randnotizen und Zeichnung, die der kleine Junge anfertigt. Als ich diese süßen Kritzeleien sah, war es um mich geschehen! Da brauchte ich noch nicht einmal mehr den Klapptext zu lesen!!!

So und nun kommen wir zu Mias Büchern:

7. Eine Fee ist keine Elfe von Tanya Stewner 

Nachdem Mia "Wie weckt man eine Elfe" zum Lieblingsbuch gekürt hatte, habe ich mich auf die Lauer gelegt und auf etwas Neues gewartet - und tatsächlich! Nun ist der zweite Teil da und klingt fast spannender als der erste!!

Florentine ist ganz aufgeregt: Gerade hat sie das Feenritual durchgeführt und wartet nun ungeduldig darauf, ihre erste Fee zu Gesicht zu bekommen. Aber dann erfährt sie, dass die mächtige Fee Marasamsara und ihr Volk gar nicht gut auf sie und Pauline zu sprechen sind. Denn wenn die Zwillingsschwestern ihr Elfen-Buch 'Wie weckt man eine Elfe?' veröffentlichen, bekommen Hummelbi und die anderen Elfen Lebensenergie, die vorher den bezaubernd glitzernden Feen vorbehalten war. Marasamsara sinnt auf Rache Kann das Zwillings-Team die zornige Fee aufhalten?


 8. Hexe Pollonia macht das Rennen von Angelika Diem 

 Hexe Pollonia muss beim Hexenbesenrennen mit ihrem uralten Hexenbesen starten, während die anderen Hexen mit den verrücktesten Flugmaschinen an den Start gehen. Pollonia will unbedingt gewinnen und fängt an zu schummeln. Doch die Oberhexe hat die Rennstrecke so verzaubert, dass alle Schummelversuche fehlschlagen. Pollonia schummelt jedoch unbeirrt weiter. Plötzlich hört Pollonia Hilferufe und entdeckt die abgestürzte Hexe Hilda mit ihrem Hexenhund Pimpernello. Pollonia bricht ihr Rennen ab, um die zwei zu retten. Zusammen mit den beiden Geretteten erreicht sie das Ziel, allerdings als Letzte. Doch Pollonia bekommt den Ehrenpreis für Hilfsbereitschaft und faires Verhalten. Pollonia freut sich sehr, aber wichtiger ist ihr, dass sie nun neue Freunde gefunden hat, und dass sie gemerkt hat, dass manchmal Gewinnen eben nicht das Wichtigste ist. Mit ausklappbaren Seiten!

Für Bilderbücher ist man nie zu alt vor allen nicht wenn sie so schön sind wie dieses! Deswegen gibt es in den nächsten Tagen auch schon eine Rezension dazu und vielleicht auch ein Mini-Interview mit der Autorin!

UPDATE 24.04.2011 

Ein Buch hätte ich beinahe vergessen! Es lag ganz unschuldig vor ein paar Tagen in meinem Briefkasten und zwar:

9. Poison Diaries Band 1 von Maryrose Wood 

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?
Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe

Ehrlich gesagt weiß ich noch nicht was ich davon halten soll. Klingt ein wenig gewöhnungsbedurftig...aber mal sehen! Ich bin schon froh, dass es kein Vampirroman ist - hoffentlich!!!

Ich war zwar ein großer Vampirfan - mit 14 oder 15 - aber dieser Hype der letzten Jahre macht mich wahnsinnig! Vor allem moche ich die Vampirvostellung von Anne Rice und an die reichen die wenigsten ran! Meistens genügt es mir die Cover mit  halbnackten, durchtrainierten Typen zu sehen und dazu irgend ein blutiger Namen --> igitt! Ein "Groschenroman schlechthin" kommt mir da nur in den Sinn! Ein erotisches Kopfkino für Minderjährige aber doch keine Literatur!

3 Kommentare:

Die Idee finde ich klasse! :)

Liebe Grüße.
http://thesmelllikesummerrain.blogspot.com/

Wow, fast hundert Leser! *neid* :-)

Nanu, eine neue alte Leserin? Wo warst du denn auf einmal hin? :-)
Ich bin gespannt, was du von diesem Buch hältst. Ich kann diese Kurzbeschreibungen eigentlich nicht mehr sehen, in jeder taucht ein unheimlich gut aussehender, mysteriöser Junge auf.

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!