Dienstag, 17. Mai 2011

[BUCH / REZENSION] ... Wir sind die Könige von Colorado ...


Wow! So muss diese Rezension einfach beginnen. Anders kann ich es nicht ausdrücken! Denn ich frage mich ernsthaft wo solche Bücher waren, als ich mich durch meine Schulliteratur geplagt habe? 

Nun, erst einmal zum Inhalt:
Will ist gerade mal 13 als er seinem Vater ein Messer durch die Rippen jagt. Er macht es nicht für sich sondern für seine Mutter, die vom Vater auf brutalste Art und Weise missbraucht wird. Jahrelang hat Will die Schreie, die blauen Flecke und die Vergewaltigungen mit angesehen aber sich nie getraut etwas dagegen zu unternehmen. Bis zu den Augenblick, an dem er fest davon überzeugt ist, dass der betrunkene Vater, wenn er nicht aufgehalten wird, die Mutter tötet. Doch dieser überlebt -  während Will zu zwei Jahren Erziehungsanstalt verurteilt wird. 

Kurz darauf landet Will in Colorado wo er zusammen mit anderen "Gefangenen" wilde Pferde zähmen soll. Bald findet Will Freunde; den belesenen Coop, der nie ohne ein Buch in der Hand unterwegs ist, den kleinen Mickey und den allerbesten Freund überhaupt - Benny. 

Doch die Freunde müssen bald feststellen, dass nicht nur die Pferde gezähmt werden sollen, sondern auch der Wille der Jugendlichen. Dort sind sind sie nicht nur dem pädophilen Aufseher ausgeliefert sondern auch dem sadistischen Mithäftling Silas, dessen Augen den Wahnsinn ausstrahlen und den Jugendlich ganz schön Anst einjagen...

Als dann einige Pferde ausbrechen und die Freunde zusammen mit anderen Jugendlichen - darunter auch Silas -  unter Aufsicht von zwei Aufsehern in die Wildnis aufbrechen, merken sie schon bald dass es ein Ausflug in den Tod werden könnte und sie verstehen -  sollten Sie das Camp jemals heil verlassen, werden sie nie wieder die selben sein! 

Meine Meinung: 
Mich hat schon lange kein Jugendbuch mehr so stark berührt wie die "Könige von Colorado" Der Autor schafft es die Charaktere so lebendig wirken zu lassen, dass man sie sofort lieb gewinnt und für sie betet und mit ihnen trauert! 
Teilweise wollte ich mich mit einer Taschenlampe unter der Bettdecke verkriechen, teilweise stiegen mir die Tränen in die Augen und ich musste wirklich unterbrechen. Und immer wieder, besonders zum Ende hin habe ich förmlich darum gebetet, dass das Ganze doch noch ein gutes Ende nehmen möge. 

Natürlich habe ich das Buch auch unter dem Aspekt der Schullektüre betrachtet und habe festgestellt, dass es sich doch genau so gut eignet wie der "Herr der Fliegen" - mit dem die "Könige von Colorado" ja auch vielerorts verglichen wird. Ja, dieser Roman ist für mich genau das Richtige um Jugendlichen das Lesen schmackhaft zu machen, natürlich nicht in der 5ten oder 6ten Klasse aber ab Klasse 7 oder 8 ist es völlig ok, schließlich sind die Protagonisten des Romans auch gerade 13 als sie in der Erziehungsanstalt landen. 

Was das Buch noch zu einer guten Schullektüre macht ist die Art wie David E. Hilton die Spannung aufbaut und seine Leser total verwirrt. An Stellen, an denen diese Spannung abflaut baut er einfach einen Satz ein, der einen Blick in die Zukunft erlaubt und somit wieder fesselt. An anderer Stellen, an denen man sich einer Sache sicher ist kommt wieder so ein Zukunfstblick, der  jedoch in eine völlig andere Richtung lenkt. Man wartet plötzlich auf das Allerschlimmste und ist komplett überrascht und wahnsinnig glücklich, wenn das Erwartete doch nicht eintrifft. 


Handlung             5/5
Charaktere          5/5 !!!
Lesespaß            5/5 !!!
Sprache               5/5
Preis/Leistung     5/5

Fazit:
Dieses Buch ist ein Meisterwerk und drängt nach Jahrzehnten "Herr der Fliegen" vom Thron! Unbedingt lesenswert nicht nur für Jugendliche, denn David E. Hilton beherrscht die Erzählkunst wie kaum ein anderer Jungautor! 

Mir genügen hier keine 5 Sterne mehr um meine Begeisterung auszudrücken, deswegen setze ich dem Buch noch eine goldene Krone auf!!! 5 mit Sternchen und Ausrufezeichen! Beziehungsweise ganze 6 Sterne!

3 Kommentare:

Thank you for the wonderful review - this was very nice to find. I am happy that the story touched you, and that you are telling everyone such kind things!

All the Best,

David E. Hilton
www.davidehilton.com
http://www.facebook.com/davidehilton

Wow, das will ich haben!!!!!!!!!!!

ich fand das buch auch tooootal toll :)

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!