Samstag, 5. März 2011

[NEUE BÜCHER] Mein Sübbchen # IV

Und wieder einmal sind neue Bücher hinzugekommen. Mein neues Regal kann die Last kaum noch tragen und ich persönlich komme nun wirklich nicht mehr mit dem Lesen hinterher. Eigentlich bräuchte ich mindestens einen 12 Stunden längeren Tag um das alles auszulöffeln was ich mir da eingebrockt habe. Ich könnte aber auch auf den Schlaf verzichten, wenn mir nur die Augen nicht immer zufallen würden...

vielleicht sollte ich ja mal bei einem Lesemarathon teilnehmen? Oder es doch wagen und einige der Bücher aussortieren? Zunächst einmal werde ich wohl meinen SuB in die Lesestatistik integrieren, damit ich alle noch "ZU LESEN" Bücher auf einen Blick erfasse :)

Nun aber zu den NEU hinzugekommenen Büchern...fangen wir mal mit der Pflichtlektüre an:

1) Organische Chemie für Dummies von Arthur Winter

Eigentlich soll das Buch einen auf die Prüfung vorbereiten aber das 30 Seiten andauernde Gelaber darüber, Chemie sei gar nicht so schlimm und man solle keine Angst vor Ihr haben, hat mir eben diese eingejagt, so dass ich gar nicht mehr weiter lesen möchte...aber was muss, das muss einfach sein...deswegen werde ich wohl die nächsten Tage meine Zeit mit Chemie verbringen und mich auf die Prüfung vorbereiten :/

2) Die grossen Menschenaffen von Sommer / Ammann 

Auch dieses Buch muss ich bis Ende März gelesen haben, denn zumThema "Menschenaffen" muss ich ein Referat halten. Da Bio aber im Gegensatz zu Chemie viel spannender und logischer ist, freue ich mich auf diese Lektüre besonders arg...

3) Die Seele der Tiere von Walter Schels und Sabine Schwabenthan 

Nach langer Suche habe ich mir den Traum endlich erfüllt und mir dieses Buch gekauft. Leider ist es nicht in dem Zustand bei mir angekommen, in dem ich es erwartet hatte aber da man es gar nicht so leicht bekommt, kann ich wohl froh sein es überhaupt noch ergattert zu haben. Hier der Inhalt:

In einzigartigen Fotos zeigt der renommierte Fotograf Walter Schels über siebzig Tierpersönlichkeiten und offenbart damit ihre Seele. Die Autorin Sabine Schwabenthan porträtiert anhand von Mythen, Sagen, Märchen und Volksweisheiten den Charakter der abgebildeten Tiere und beschreibt, wie sich das Verhältnis von Mensch und Tier im Laufe der Zeit verändert hat.

4) Fire von Kristin Cashore 

dieses Buch war ein Geburtstagsgeschenk und hier ist die deutsche Inhaltsangabe:

Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Was für ein Mensch ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...

5) Vladimir Tod hat Blut geleckt von Heather Brewer

Vlad hat das bissige Etwas!
Wenn er sich aufregt, fährt er die Zähne aus. Wenn er nicht schlafen kann, macht er sich einen Becher Blut warm. Wenn er nicht zur Schule kommt, dann weil ihm Untote an die Gurgel wollen ...
Klingt schräg? Willkommen im Leben von Vladimir Tod, Halbvampir!

dieses Buch habe ich unaufgefordert vom Loewe Verlag bekommen und war zunächst einmal enttäuscht, denn aus den 8 Klässler Büchern bin ich längst hinausgewachsen, doch nach der kurzen Inhaltsangabe und den Infos vom Verlag freue mich doch noch auf die Lektüre, denn ich denke in dem Roman steckt mehr als man es zunächst vermutet.

6) Hemmersmoor von Stefan Kiesbye

Ein kleines Dorf im norddeutschen Teufelsmoor, Jahre nach dem Krieg. Eine Kneipe, wo die Alten von Wiedergängern und Irrlichtern reden. Ein Gutshaus, dessen Besitzer die Menschen im Dorf verachten und manipulieren. Eine alte Fabrik, nach der niemand zu fragen wagt. Hier wachsen Christian und seine Freunde auf, in einer verwunschenen Atmosphäre aus Aberglauben, Inzest und Brutalität. Tiefschwarz und erschreckend direkt schildert Stefan Kiesbye das Leben dieser jungen Menschen und des Dorfes. Dabei macht er uns vertraut mit den Abgründen, die hinter jedem Fenster und am Ende jedes Feldweges lauern können.

So, ich hoffe in den nächsten Wochen kommt nicht mehr so viel hinzu damit ich endlich mal auch mit dem SuB Abbau anfangen kann...

1 Kommentare:

"Fire" hab ich bereits gelesen und fand es sehr toll:-) Bin gespannt auf deine Meinung!

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!