Donnerstag, 3. Februar 2011

[NEUE BÜCHER] Mein Sübbchen # II

Und wieder habe ich neue Bücher und damit auch gleich zwei neue Verlage an Land gezogen :) Ich freue mich riesig auf die Zusammenarbeit und hoffe, dass ich bald genug Zeit zum Lesen finde, denn mein Sübbchen ist nun auf 31 Bücher angestiegen...


1. Nach dem Sommer - Maggie Stiefvater 

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Erinnert mich ein wenig an Nora Mellings "Schattenblüte" :)

2. Anständig essen - Karen Duve 

Lebt es noch oder isst du es schon? Ein Selbstversuch. "Die dringendste Frage zu Beginn meiner Bio-Phase: ob ich weiterhin Cola-Light trinken kann. Davon gehe ich nämlich aus. Cola-Light besteht doch sowieso ausschließlich aus Chemie. Da dürfte sich die Bio-Frage eigentlich gar nicht erst stellen." Karen Duve gehörte nicht eben zur Gesundheitsfraktion. Bratwürstchen und Gummibären wanderten genauso in ihren Einkaufswagen wie Schokolade und Curryketchup in 1-L-Plastikflaschen. Doch dann zog sie mit jemandem zusammen, der schnell den Spitznamen Jiminy Grille erhielt - nach dem personifizierten Gewissen der Holzpuppe Pinocchio. Denn Jiminy schrie auf, wenn Karen Duve nach der "Grillhähnchenpfanne für 2,99" griff. Und Karen Duve musste einräumen, dass das Leben der "Grillhähnchenpfanne" vor ihrer Schockfrostung wohl eher unerfreulich gewesen war. So stellten sich vor der Tief kühltruhe schnell grundlegende Fragen: Darf man Tiere eigentlich essen? Und wenn Tiere nicht, warum dann Pflanzen? Wo beginnt die menschliche Empathie, und warum? Was sind wir bereit aus Rücksicht auf die Mitlebewesen zu opfern? Oder können wir sogar einen persönlichen Gewinn daraus ziehen, unsere Gewohnheiten zu ändern? Irgendwann wollte Karen Duve es wirklich wissen: Jeweils zwei Monate lang testet sie seitdem Ernährungsweisen mit moralischem Anspruch: Biologisch-organisch, vegetarisch, vegan und am Ende sogar frutarisch, also nur das, was die Pflanze freiwillig spendet. Parallel dazu setzt sie sich mit der dahinterstehenden Weltsicht auseinander - und liefert sich mit Jiminy Grille die unausweichlichen Verbalduelle.

Zu diesem Buch habe ich so viel Infomaterial vom Verlag bekommen, dass ich mich erst einmal damit beschäftigt habe. Dabei habe ich übrigens auch eine Liste mit Leseterminen für ganz Deutschland entdeckt. Hier könnt Ihr schauen ob es auch etwas in Eurer Nähe gibt:

Donnerstag, 03.02. 2011 in Düsseldorf, Heine Haus 
Sonntag 06.02.2011 in Darmstadt, Stadtkirche
Dienstag, 22.02.2011 in Kiel, Literaturhaus Schleswig - Holstein
Mittwoch, 23.02.2011 in Bremen, Schwankhalle
Donnerstag 24.02.2011 in Hannover, Literaturhaus
Donnerstag 17.03.2011 in Leipzig, Schaubühne Lindenfels
Donnerstag 24.03.2011 in Köln, LitCologne
Mittwoch 30.03.2011 in Hamburg, Übel & Gefährlich
Sonntag, 10.04.2011 in Kassel, Bali Kino
Montag, 11.04.2011 in Göttingen, Literarisches Zentrum
Dienstag, 12.04.2011 in Amsterdam, Goethe - Institut
Donnerstag 28.04.2011 in Hamburg - Volksdorf, Ohlendorff´sche Villa
Dienstag, 03.05.2011 in Erlangen, E-Werk
Donnerstag, 12.05.2011 in Lippstadt, INKultur - Kasino
und 
Sonntag 10.05.2011 in Überlingen, Stadtbücherei im Torkel 
den letzten Termin werde ich wohl selber wahrnehmen :) Wer kommt mit ? ;)

2 Kommentare:

Wenn man den Klappentext von "Nach dem Sommer" liest kann man wirklich einige Parallelen zu "Schattenblüte" Nora Mellig entdecken.
Doch die Geschichten sind komplett anders, wobei mir ersteres besser gefallen hat, da es weniger depressiv ist wie die Geschichte um Luisa und Thursen.

Guten Morgen.
Schau mal auf meinem Blog. Da wartet ein Award auf dich! :)
Liebe Grüße,
Sophia

P.S.: Tolle neue Bücher! Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!