Sonntag, 6. Februar 2011

[OPAW] ... Inschrift ...

Diesmal ist meine Wahl wieder einmal auf Erich Fried gefallen. Für mich persönlich DER Lyriker überhaupt. Vor allem seine Liebesgedichte haben es mir angetan...wahrscheinlich deswegen, weil seine Gefühle, seine Erfahrungen meinen nicht ganz unähnlich waren bzw. zum Teil noch heute sind. Und das folgende Gedicht ist doch so ziemlich die schönste Liebeserklärung, die man machen kann...

Sag
in was
schneide ich
deinen Namen?

In den Himmel?
Der ist zu hoch
In die Wolken?
Die sind zu flüchtig

In den Baum
der gefällt und verbrannt wird?
Ins Wasser
das alles fortschwemmt?

In die Erde
die man zertritt
und in der nur
die Toten liegen?

Sag
in was
schneide ich
deinen Namen

In mich
und in mich
und immer tiefer
in mich

0 Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!