Sonntag, 2. Dezember 2012

[Rezepte] scharfe Kürbissuppe [vegan]


Ich mag weder den Herbst noch den Winter, denn ich bin der Meinung, wir haben sowieso schon viel zu wenig Sonne und Wärme hier in Europa. Daher suche ich ständig nach Gründen, die mir die kalte Jahreszeit doch noch ein wenig angenehmer machen. Ein Grund sind die heißen Suppen, die ich liebe und die für mich definitiv zum Herbst & Winter gehören. Sie sind lecker, leicht vorzubereiten und meistens auch kalorienarm (ist ja zur Weihnachtszeit auch immer ein Thema ;) Und da mich mein Freund zur Zeit fast täglich mit der Kürbissuppe plagt - er würde sie wohl täglich essen ;) - muss ich mir immer wieder etwas Neues überlegen, damit sie nicht ständig gleich schmeckt. Und so bin ich auf die Idee mit der indisch angehauchten Suppe gekommen :)




                                  Zutaten                                 


1 kg          Hokkaido Kürbis
2         Kartoffeln (kleine)
1                     Zwiebel
1             Zehe Knoblauch 
1 EL            Curry Pulver 
1 EL   Curry Pulver 'red hot'
                  Gemüsebrühe 
              Pfeffer / Salz
  Kürbis- / Sonnenblumenkerne 
  Paprika 'scharf' oder Chili
                 Kürbiskernöl

                                 Zubereitung                              

1. Die Kartoffeln wenn nötig schälen (eigentlich nur bei alten nötig) und dann zusammen mit dem ganzen Kürbis in den Backofen schieben. Bei 200° ca. 15 - 20 min. backen. 

2. Währenddessen das Curry Pulver (sowohl das gelbe als auch das rote in eine ungefettete Pfanne geben und ein paar Minuten 'braten' (ich habe das früher nie gemacht weil ich dachte, das würde nichts bringen. Aber es ist wirklich unglaublich wie sich die Schärfe und der Geschmack der Gewürze dadurch entfalten!!!) Danach kann das Pulver in den noch leeren Kochtopf hinein. 

3. Jetzt die Pfanne ein wenig fetten,  Zwiebel und Knoblauch anbraten und ab damit in den Kochtopf zu dem Currypulver

4. In der Zwischenzeit sollte der Kürbis fertig sein. Also raus aus dem Ofen. Warten bis er ein wenig abkühlt, dann halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. (Hokkaido muss nicht geschält werden! Das hat so einige Vorteile wie die satte Farbe der Suppe und gesunde Finger! Ich habe leider eine unschöne Narbe vom Kübrisschälen auf meiner linken Hand, seitdem schäle ich die Dinger nicht mehr, sonder nutze nur Kürbisse, die man mit Schale verarbeiten kann.) Dasselbe gilt für die Kartoffel. 

5. Den Topf ein wenig mit Gemüsebrühe (am besten heiße ;) so füllen, dass das Pürieren mit dem Stabmixer möglich wird und dann gehts los. Einfach alles klein pürieren. 

6. Jetzt müsste die Suppe nach Babybrei aussehen. Wenn das so ist, hat man zu wenig Brühe drin, also nachfüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, nachwürzen und einmal aufkochen. 

7. Was richtig lecker ist und super dazu passt, sind geröstete Kürbis- oder Sonnenblumenkerne mit Chilipulver! Dazu einfach die Kerne erst einmal ohne Öl anbraten. Später ein paar Tropfen Öl hinzufügen, die Kerne darin wenden und Paprika oder Chilipulver hinzugeben. Dieser müsste nun gut an den Kernen haften. Das schmeckt wirklich lecker!!! 

8. Die Suppe mit Kürbiskernöl beträufeln und mit Kürbiskernen servieren :) 



Guten Appetit!!! 

Was ist eure Lieblingssuppe? 

3 Kommentare:

oh ich liebe den Herbst, die ganzen tollen farben. Also ich brauch weder Sommer noch Winter! Das ganze jahr Fruehjahr und Herbst waere doch perfekt! Der sommer hier war sooooo verdammt heiss, ueber 40 grad teilweise *schwitz* :)

Ich bin ein Suppenkasper :D aber ab und zu esse ich doch gerne eine, am liebsten Kartoffelsuppe :)

Ok, ich setzte die Kartoffelsuppe auf meine imaginäre Liste ;) wird die Tage noch abgearbeitet! Ich bin gerade dabei eine vegane Alternative für die Pilzsuppe zu finden, denn danach suchen zur Zeit so viele, die dadurch auf meinem Blog landen, wo es zur Zeit jedoch keine vegane Pilzsuppe gibt :( ...und dann muss es noch vegane Plätzchen geben...ja, meine Liste wächst und wächst....

Sonst noch jemand mit einer guten Suppenidee?? ;)

Ich liebe Kürbissuppe!
Mag aber auch Tomatensuppe und Ingwer-Karotten-Suppe total! :)

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!