Montag, 12. März 2012

[BUCH / REZENSION] ... Sieben Minuten nach Mitternacht ...

Hallo ihr Lieben, ich habe immer noch zu wenig Zeit für den Blog und ich sehe schon wie mich so manche Leser in letzter Zeit im Stich gelassen haben :( Da aber immer neue Leser hinzukommen bleibt die Leserzahl erstaunlicherweise konstant...worüber man sich ja eigentlich freuen sollte...aber es macht mich doch fertig, dass ich Euch nicht das bieten kann, was ich gerne würde...


Um meine Situation kurz zu erläutern: Ich studiere Lehramt und bin gerade in die "heiße Phase" hinein gekommen. Das heißt es stehen immer mehr Prüfungen und Seminararbeiten an, dazu kommen Praktika die man in den Semesterferien absolvieren muss (das mache ich jetzt gerade) und welche, die dann während des Semesters stattfinden (das erwartet mich als nächstes). So, dass ich weder Ferien habe noch wirklich viel Zeit um mich meinen Hobbys zu widmen. Denn im Praktikum halte ich ja Unterricht und dieser muss vorbereitet werden. 


Außerdem schreibe ich noch für das hochschulinterne Magazin und auch dieser Job ist nicht zu unterschätzen! Ich habe immer gedacht Journalismus sei etwas für mich, doch inzwischen bin ich froh, dass ich das niemals hauptberuflich machen werde, denn leider schreibt man da nur selten über Themen, die einen wirklich interessieren bzw. über Themen in denen man sich richtig gut auskennt...Es hat zwar schon den Vorteil, dass man viel Neues lernt und seinen Horizont und sein Wissen erweitert aber damit hängt auch sehr viel Arbeit zusammen, denn ich muss in Artikeln Zusammenhänge erklären, die ich mir vorher selbst noch aneignen muss und das beudetet: viel lesen, viel recherchieren und noch mehr nachfragen und Info- Veranstaltungen besuchen. Ich will nicht sagen, dass es ein schlechter Job ist, nein! Der ist klasse! Aber als Zeitungsredakteur unter Druck zu arbeiten - das wäre wohl mein Untergang!!! Ich brauche zwar den Druck um überhaupt etwas auf die Reihe zu kriegen aber zu viel davon macht mich total fertig... 


So, und wo wir schon beim Thema sind, kann ich euch ja meinen allerersten Artikel zeigen, den ich für das Magazin verfasst habe. Inzwischen bin ich viel "weiser" ;)  und kann über diesen ersten Schreibversuch nur lachen...Ich habe mich damals so verkrampft an die Arbeit gemacht, dass ich tagelang dran saß und dabei nie etwas vernünftigen heraus bekommen habe :) Ich konnte es gar nicht fassen!!! Nach so vielen Blog Beiträgen und Rezensionen hatte ich plötzlich eine Schreibblockade... Warum? Weil man bei einem Blog immer das Gefühl hat, man kann den Beitrag noch verändern, die Fehler ausradieren - außerdem lesen den Blog nur Leute, die mich nicht kennen :) *lol* 
Nun, langer Rede kurzer Sinn: Hier ist er...



1 Kommentare:

Da drücke ich mal die Daumen für die Prüfungen und wünsche Dir ganz viel Erfolg. Lass Dich mal nicht stressen...Wir bleiben Dir bestimmt alle treu. Immerhin wollen wir doch wissen, wie es mit Dir weitergeht:-) Schafft sie die Prüfungen, schafft sie sie nicht? lol ich fange schon mal an die Daumen zu drücken...Dann habe ich wenigstens eine Ausrede nicht Renovieren zu müssen.^^ Lg Nene

Kommentar posten

Liebe Leser, hier könnt / sollt / dürft ihr Euren Senf abgeben! Ich freue mich von Euch zu lesen!